CCCC – Chanel Cruise Collection Cuba 2017

05.05.2016, Events Mode News
 
 
05
 

Nein, bei CCCC handelt es sich nicht um die ehemalige Sowjetunion in kyrillischen Schriftzeichen, sondern um die diesen Mittwoch auf Kuba präsentierte Cruise Collection von Chanel für das kommende Jahr.

Neben den insgesamt vier Ready-to-Wear und Haute Couture Schauen von Chanel, die im Januar, März, Juni und Oktober stattfinden, zeigt Karl Lagerfeld seit 2006 jeweils zweimal im Jahr auch Resort und Cruise Collections, die sogenannten Zwischenkollektionen, an exotischen Orten dieser Welt. Nach Seoul, Edinburgh, Dallas, Versailles, Cannes, Schanghai, Rom, Salzburg, Venedig, Antibes, Saint Tropez, Miami, Dubai oder Los Angeles ist diesmal Kuba an der Reihe. Kuba ist ein Ort, an dem aufgrund seiner politischen Isolation bis vor kurzem eine Modenschau auszutragen schier unmöglich schien. Bereits im Vorhinein wurde branchenintern mächtig gerätselt, wie ein solches Event wohl umzusetzen gelingen würde. Im Nachhinein ein völlig unnötiger Gedanke.

Ein von Sarah Mower (@sarahmower_) gepostetes Foto am

Die Show lieferte gleich mehrere Wow-Effekte an der Zahl. Vor dem Start des Runway-Events wurde die Ausstellung Work in Progress in der Factoría Habana mit rund 200 exklusiven Fotografien von Karl Lagerfeld gezeigt. Daraufhin wurden 600 Gäste in Kaugummi-farbenden Taxi-Cabrios zur Laufsteg-Location, dem Paseo del Prado, Havannas Prachtmeile, chauffiert. Das wohl mit beste Motiv des gesamten Events, aufgenommen von der US-Vogue Redakteurin Sarah Mower.

Insgesamt 86 Looks, eine für Laufstegschauen verhältnismäßig hohe jedoch für Karl Lagerfeld übliche Anzahl, wurden in 20 Minuten von Models am Bürgersteig zwischen dem alten und neuen Havanna präsentiert. Ein bunter Mix aus Tages- und Abendkleidung mit 20er Jahre Lateinamerika-Flair und Accessoires-Highlights. Chanel-Adiletten, Panama-Hüte von der Traditionsmarke Maison Michel, dem Hauslieferanten, Cadillac-Cabrio-Prints, maskuline Gamaschen-Derbies und Slogan-Shirts mit „Viva Coco Cuba Libre“ reihen sich mühelos neben Signatur-Tweedstoffen und fließenden Kleidersilhouetten ein. Weder zu seriös noch zu verspielt gleicht das Ergebnis einer Kollektion, in der jeder seinen Lieblings-Look findet. Immer wieder spannend zu beobachten sind die Taschen-Accessoires von Herrn Lagerfeld, seiner wohl größten Einnahmequelle neben Beauty-Produkten. Sowohl bekannte als auch neue Modelle werden regelmäßig mit den unterschiedlichsten Slogans, Verzier-Techniken und dem Chanel-Logo neu geschmückt. Dieses Jahr gibt es etwa die Chanel Boy-Bag in Airbrush-Optik.

Numéro Berlin Chanel Cruisie Collection Cuba 4

Numéro Berlin Chanel Cruisie Collection Cuba 5

Karl Lagerfeld selbst lieferte ein wenig Gesprächsstoff in Sachen eigener Person aufgrund seines Pailetten-Sakkos von Saint Laurent by Hedi Slimane, dessen Karriere er seit Hedi Slimanes Zeit bei Dior Homme verfolgt. Neben den obligatorischen Männermodels wie seinem Leibwächter Sebastien Jondeau und Muse Baptiste Giabiconi lief auch wieder Karls Patenkind Hudson Kroenig an der Hand geführt von seinem Vater Supermodel Brad Kroenig mit. Zu den Celebrities des Events gehörten Tilda Swinton, Gisele Bündchen, Punk-It-Girl Alice Dellal, die von der Musikproduzentin zu It-Girl mutierten Caroline de Maigret, Chanel-Botschafterin Vanessa Paradis, Julia Restoin Roitfeld sowie die französische Schauspielerin Marine Vacth.

Numéro Berlin Chanel Cruisie Collection Cuba 7

Numéro Berlin Chanel Cruisie Collection Cuba 8

 

Bilder: PR

Kunst und Mode: Miyake Issey Ausstellung Tokio

Die 25 Jahre alte Isamaya Ffrench hat sich bereits in ihren jungen Jahren als eine feste Größe der Make-up …


Isamaya Ffrench: Von Schminke zu den schönen Künsten

Die 25 Jahre alte Isamaya Ffrench hat sich bereits in ihren jungen Jahren als eine feste Größe der Make-up …