Interieur: Modernistisches Mobiliar in Verschmelzung mit Design

17.05.2016, Kunst Mode
 
 
17
 

Modernistisches Gespür für Farben und Formen charakterisiert die dritte Kollektion zwischen Raf Simons und Kvadrat.

Ein klassischer Mix aus satten Farben und eleganten Formen ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der weltweit bekannten skandinavischen Designfirma Kvadrat und dem zeitlosen Modeschöpfer Raf Simons. Hypnotisierendes Kobaltblau oder feuriges Magenta – gewebt auf strukturierten Textilien gespannt auf Designklassiker. Bereits in der Vergangenheit kooperierten Simons und Kvadrat zusammen. Die diesjährige Kollektion wird in der Herbst/Winter-Kollektion 2016 des belgischen Modedesigners zu sehen sein.

Eine besondere Erlaubnis erteilte die Fondazione Franco Albini für die Benutzung des seltenen Albini Sessel, einem Designklassiker der 40er Jahre in der aktuellen Kollektion zwischen Raf Simons und Kvadrat. Originalgetreu dem Design der 40er des Möbelstücks entwarf Simons passend Stoffe zum Beziehen. Auch die „hanging chairs“ der Designmarke Albini wurden farblich von dem Modeschöpfer neu illustriert. Besonders dabei ist nicht nur die neue Interpretation der Formen der Designklassiker, sondern die Methode welcher sich Simons dabei bediente. Parallel zum Intervall elektronischer Klänge kreierte er die Streifenmuster der Textilien.

Inspiriert und entsprungen aus den Disziplinen des Industriedesigns sprechen Raf Simons Arbeiten stets für eine außergewöhnliche Verbindung differenzierter Fächer und Denkweisen. Nach einer 2-jährigen Karriere als Kreativdirektor im Haus Dior wendet der Belgier sich nun auch Raumausstattung zu. Interdisziplinäre Einflüsse verschmelzen in Interior.

Kunst im Traklhaus

Zum Auftakt dieser Woche beschäftigen wir uns mit dem Pariser Künstler Mathias Kiss. Der Gewinner des Awards …


This week's art: Mathias Kiss

Zum Auftakt dieser Woche beschäftigen wir uns mit dem Pariser Künstler Mathias Kiss. Der Gewinner des Awards …