Bottega Veneta vor der Kulisse des „Grande Cretto“

05.07.2016, Mode
05

Vor der Kulisse des kolossalen Grande Crettos von Alberto Burri auf Sizilien präsentiert das italienische Luxushaus Bottega Veneta seine Herbst-/Winter Kollektion 2016.
Die hochwertige Luxusmarke Bottega Veneta hat einen ganz besonderen Ort für die Szenerie der diesjährigen Herbst-/Winter Linie herausgesucht. Eingefangen von der holländischen Fotografin Vivian Sassen stellt das Grande Cretto, ein Denkmal, welches an das Erdbeben von 1968 erinnert, konzipiert von dem italienischen Nachkriegskünstler Alberto Burri, den einzigartigen Hintergrund der Aufnahmen dar.

Grande Cretto ist eine inzwischen künstlerische Landschaft mit kolossaler Architektur aus Betonplatten, geformt aus weißem Zement, das sich durch runde Formungen in eine fließende Komposition schmiegt.

Vivian Sassen, eine holländische Fotografen, die bereits in der Vergangenheit mit Bottega Veneta arbeitete, fing die faszinierenden Posen vor der imposanten Kulisse ein. Seit 2001 fördert Bottega Veneta die kreative Zusammenarbeit von Fotografen der Gegenwart wie Juergen Teller, Nan Goldin oder Nobuyoshi Araki in dem Projekt The Art of Collaboration für die fotografische Inszenierung der saisonalen Kampagnen der italienischen Marke.

Bilder via Bottega Veneta

Christian Dior Haute Couture Herbst/Winter 2016/17

Als offizielles Gesicht von Dior erweitert Rihanna ihre Zusammenarbeit mit dem  französischen Modehaus Dior in Form einer Sonnenbrillenkol …

Rihannas Eyewear Collection für Dior

Als offizielles Gesicht von Dior erweitert Rihanna ihre Zusammenarbeit mit dem  französischen Modehaus Dior in Form einer Sonnenbrillenkol …