Die Brasserie Colette in Berlin

24.07.2016, Events Kultur Reise
24

Essen bedeutet Lust, Genuss und Liebe.

Steak Frites, Salat Nizza mit Thunifischsashimi und Kalbskopf Ravigote: Im Westen Berlins, gegenüber des prächtigen KaDeWes, eröffnete der Sternekoch Tim Raue vor einigen Monaten sein inzwischen fünftes Restaurant in der Hauptstadt.

Die Brasserie Colette, inspiriert von der französischen Küche und deren Spezialitäten, ist ein kulinarisches Erlebnis, das nach einem Besuch Endorphine beim Gast freisetzt. Beim Betreten der Brasserie fühlt man sich ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Dunkles, antikes Interior, gefüllt mit edlen Gläsern erstreckt sich zusammen mit modernen Elementen über die Lokalfläche und macht das Restaurant zu einem besonderen, künstlerischen Raum.  Es ist ein Ort, an dem man sich wohl fühlt und vom stressigen Alltag loslassen kann. Serviert wird eine feine Auswahl von Austern, über Kalb bis hin zu Thunfischsashimi und dazu eine exklusive Weinauslese.

Die Sehnsucht nach Esskultur war hierzulande wohl nie so groß wie heute. Ob jung oder alt – das Gefühl von Gesellschaft, gemeinsam mit Freunden in der heimischen Küche oder in einem besonderen Restaurant zu sitzen, mit einem Glas satten Rotwein in feinsten Kristallgläsern und dazu Spezialitäten, die einem wie Zucker auf der Zunge zergehen, ist unbezahlbar. Schön ist es zu beobachten, dass nicht nur die ältere, gut verdienende Generation Genuss und das Ambiente eines Sterne-Restaurants schätzt und genießt. Immer mehr junge Menschen, sei es der junge Unternehmer oder kreative Künstler, verbringen gerne einen ihrer Abende in gehobenen Gourmet-Restaurants. Ein solcher Ort, an dem jede Generation zusammenkommt, ist die Brasserie Colette.

Beitrag: Alina Amato
Bild 1: Nils Hasenau
Bild 2 bis 5: Joerg Lehmann

Das unverkäufliche Herz

Juergen Teller  gehört zu den bekanntesten Größen der zeitgenössischen Fotografie: Ob Nacktheit, Wurst , Stars und Sternchen – er h …

Fotografie: Teller in Bonn

Juergen Teller  gehört zu den bekanntesten Größen der zeitgenössischen Fotografie: Ob Nacktheit, Wurst , Stars und Sternchen – er h …