Burberrys erste Shop the Show-Kollektion

20.09.2016, Mode News
 
 
20
 

Nach Tommy Hilfiger in New York präsentierte gestern Abend das englische Traditionshaus Burberry erstmalig seine direkt vom Laufsteg erwerbbare Kollektion im Rahmen der London Fashion Week. 

Ohne Untermarken à la Burberry Brit oder Burberry Prorsum, getrennten Männer- und Frauen-Runway Shows und dem gewohnten Show Space im Kensington Garden lässt das für seine Trenchcoats bekannte Label eine neue Ära in seine Unternehmensgeschichte einläuten. Am gestrigen Abend zeigte Burberry im Makers House im Londoner Stadtteil Soho, dem neuen Zentrum der London Fashion Week, 83 Männer und Frauen-Looks und 250 Kollektionsteile, die ab sofort u.a. im Webshop erhältlich sind.

Im Gegensatz zum Tageslicht durchfluteten Kensington Garden Runway bietet das Makers House eine schummrige Atmosphäre. Der Herbst/Winter-Look bei Burberry ist romantisch und burschikos zugleich: derbe Schnürstiefel, jedoch mit goldenen Quasten verziert; edle goldene Häkel- und Sattlerei treffen auf dominante Offiziersmäntel und -Capes. Lange fließende Silhouetten, rüschige Stehkragen aus Organza und Blumenmotive verpassen den finalen romantischen Schliff.

Bis zum 27. September finden im Makers House weitere der Öffentlichkeit zugängliche Events zur neuen Burberry Kollektion statt.

Bilder: PR

Optische Brillen bestechen im Aviator Stil

Eine Langzeitausstellung in der sanierten Turnhalle des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Seit Anfang diesen Monats erwa …

sports/no sports im MGK Hamburg

Eine Langzeitausstellung in der sanierten Turnhalle des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Seit Anfang diesen Monats erwa …