Revolution, Records und Rebellen: Ausstellung in London

30.09.2016, Events Kultur Mode Musik
 
 
30
 

Wer oder was hat mich zu dem gemacht, das ich heute bin? Egal welchen Alters oder welcher Herkunft man ist – diese Frage beschäftigt. Die Ausstellung You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-70 im Londoner Victoria und Albert Museum nimmt dazu nun die Jahre der späten 60er in den Blick. Wie zukunftsweisend diese kurze Zeitspanne von nur fünf Jahren für uns heute gewesen ist, eröffnet sich einem eindrücklich in der medien- und genreübergreifenden Schau:

Höhepunkte sind das raumfüllende Woodstock-Video mit gemütlicher Liegewiese und William Anders’ Raumanzug von 1968 – den trug er, als er das bekannte Earthrise-Foto knipste. Außerdem gibt es Interviews mit Yoko Ono und Twiggy, aufwändige Licht-Installationen, Filme wie Easy Rider und 2001: Odyssee im Weltraum sowie handgeschriebene Lyrics für Lucy in the Sky with Diamonds von den Beatles. So lässt sich die Gegenwart durch Schnipsel der Vergangenheit verstehen.

Insgesamt zeigen die beiden Kuratoren Geoffrey Marsh und Victoria Broackes mehr als 350 Objekte aus den Bereichen Fotografie, Literatur, Musik, Design, Film, Mode und Performance. Diese offenbaren auf eindrückliche Weise, wie junge Menschen sich von alten Grenzen lossagten. Sie hinterfragten damals bestehende Machtstrukturen und definierten sich selbst revolutionär neu. Was die Jugendkultur zu dieser Zeit begann, bestimmte die politische und gesellschaftliche Entwicklung der darauffolgenden Jahre. Das Aufkommen von Bürgerrechtsbewegungen und die neue Haltung zu Multikulturalismus, Umweltschutz und Konsumerismus lässt sich an den Objekten der Ausstellung so erfahren, dass man sich später daran erinnern wird. Was auch immer man dann sein sollte.

You Say You Want a Revolution? Records and Rebels 1966-70
noch bis 26. Februar 2017
im Victoria und Albert Museum, London

Tipp: Free Lunchtime Lecture mit dem Kurator Geoffrey Marsh am 12. Oktober, 13 Uhr bis 13.45 Uhr, The Lydia & Manfred Gorvy Lecture Theatre, freier Eintritt.

Sponsoren, die die Ausstellung ermöglichen, sind Levi’s und Sennheiser.

HermèsMatic: Der Pop-Up-Waschsalon für Seidentücher

Am gestrigen Abend debütierte Anthony Vaccarello für das Traditionshaus Saint Laurent in Paris und zeigte eine sehenswerte und sichere Fr …

Anthony Vaccarellos Saint Laurent Hybrid

Am gestrigen Abend debütierte Anthony Vaccarello für das Traditionshaus Saint Laurent in Paris und zeigte eine sehenswerte und sichere Fr …