P.E Nation: Sportswear mit Zusatzfaktor

13.01.2017, Mode
13

Ein australischer Modeexport, der zur Zeit in aller Munde steckt: das Sportswear-Label P.E Nation.

Sportswear ist in Zeiten der sich häufenden Suche nach Ausgleich zum Alltagsleben in Form von Sport ein ständiger modischer Begleiter geworden. Ein Label, das derzeit seinen Platz auf dem globalen Sportswear-Markt findet, ist P.E Nation. Die australische Marke legt gleichzeitig einen hohen Wert auf Funktionalität und hochwertige Materialien sowie modisches Design mit körperbetontem Fitness- und Retro-Faktor, das sich durchaus auch im Alltag sehen lassen kann und den gewissen Edge in Form vom Tomboy-Look liefert. Die Grenze zwischen praktischer Sport- und lässiger Freitzeitkleidung scheint zu verwischen.

Die beiden Designerinnen Pip Edwards und Claire Tregoning – zuvor waren beide für sowohl ikonische australische Jeans-Brands wie Sass & Bide und Ksubi als auch TopShop tätig – haben verstanden, dass Kleidung sich vielseitig zeigen muss, um sich von der Masse abzusetzen und mehrere Schnittmengen zu vereinen: Die Lässigkeit eines Streetwear-Looks trifft auf die Dynamik von Sportmode und die Raffinesse von Luxus. P.E Nation lässt gespannt auf die Entwicklung von Sportswear mit High Fashion-Ansatz blicken.

Bilder: PR

Reclaim the Club

Für die neue SS17-Kampagne posieren Elle Fanning, Karen Elson und Lara Stone am Meer.

Miu Miu entführt ans Meer

Für die neue SS17-Kampagne posieren Elle Fanning, Karen Elson und Lara Stone am Meer.