Ausstellung: Hermès Chaîne d’Ancre Punk

01.07.2017, Accessoires
 
01
 

Die neue Schmuckkollektion von Hermès zeigt sich ungewohnt punkig.

Seit ihrer Entstehung im Jahr 1938 wird die Chaîne dAncre von Hermès stets weiterentwickelt. Die Gliederkette, inspiriert von den schweren Kettengliedern, die einen Anker tragen, hat sich im Laufe der Jahre zu einem Talisman entwickelt, der von dem französischen Modehaus in Ketten, Armbändern und Ringen aufgegriffen wird.

Anlässlich der neuesten Kreation von Pierre Hardy, dem Kreativdirektor von Hermès Bijoux, werden die Entwürfe in einer Ausstellung gezeigt. Die Chaîne dAncre Punk zeigt sich dabei von einer ganz anderen Seite. Die Glieder der klassischen Kette sind grober. Die Sicherheitsnadel wird als Symbol für Rebellion in die Schmuckstücke mit eingearbeitet. Das Bild- und Videomaterial zur Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit Jack Davison entstanden, der unter anderem das Manifesto der ersten Ausgabe der Numéro Berlin fotografierte.

In der Hermès Boutique in Paris werden die goldenen und silbernen Schmuckstücke der neuen Kollektion noch bis zum 29. Juli 2017 in einem, zu der Kollektion passendem Ambiente präsentiert.

bis 29.07.2017
Hermès Boutique, 24 Rue de Faubourg Saint-Honoré, Paris
Montag bis Samstag – 10.30 bis 18.30 Uhr

 

Unerwartet freizügig

Freizeit-Schlappen meets Freibad-Latschen. Herkömmlichen Badelatschen sind auch von Asphalt, Sand und Wiese nicht mehr wegz …

Best of: Summer Slides

Freizeit-Schlappen meets Freibad-Latschen. Herkömmlichen Badelatschen sind auch von Asphalt, Sand und Wiese nicht mehr wegz …