Christian Dior, Designer of Dreams

02.08.2017, Mode
02

Exklusives Bildmaterial zeigt die Entstehung der größten Modeausstellung, die jemals in Paris stattgefunden hat.

Die Ausstellung Christian Dior, Designer of Dreams zeigt die Entwicklung des großen Modehauses seit seiner Entstehung vor 70 Jahren. Im Musée des Arts Décoratifs in Paris werden dafür zum ersten Mal beide Flügel des Museums geöffnet, um so auf über 3000 Quadratmetern sieben Jahrzehnte Modegeschichte auszustellen. Dabei werden etwa 1000 Objekte gezeigt, darunter 300 Couture-Roben, Accessoires, Fotografien aber auch Originalzeichnungen von Christian Dior.

Ein besonderes Augenmerk legt die Ausstellung aber nicht nur auf die Entwürfe, die seit der Gründung des Hauses Dior im Jahr 1947 die Modewelt prägten, sondern auch auf die enge Verbindung von Christian Dior zur Kunst. Rund 100 Kunstwerke, unter anderem von Monet und Renoir, werden begleitend zu Entwürfen ausgestellt. Dank all dieser Leihgaben von Museen in Paris, London und New York ist Christian Dior, Designer of Dreams die größte Modeausstellung die jemals in Paris stattgefunden hat.

Christian Dior, Designer of Dreams
bis 7. Januar 2018
Les Arts Décoratifs
107 Rue de Rivoli, Paris

Bilder: PR

Michael Sontag x Trippen

Für die Numéro Berlin Ausgabe Nr. 2 fotografierte Thomas Hauser die Louis Vuitton Frühjahr/Sommer-Kollektion 2017.


Vorbilder

Für die Numéro Berlin Ausgabe Nr. 2 fotografierte Thomas Hauser die Louis Vuitton Frühjahr/Sommer-Kollektion 2017.