Abschied: Der letzte Colette Takeover – Colette x Chanel

30.10.2017, Events Mode
30

Nach Balenciaga und Sacai ist Chanel die letzte Brand, die den 1. Stock des Pariser Concept Stores für einen Monat übernimmt bevor Colette im Dezember seine Pforten schließt.

Im Juli diesen Jahres erreichte Concept Store Fans die traurige Nachricht, dass es Colette in Paris schon bald nicht mehr als physischen Concept Store geben wird. Umso begehrter werden die letzten Kollaborationen, beispielsweise der Birkenstock Arizona Schuh, die die Gründerin Colette Rousseaux und ihre Tochter Sarah Andelman lancieren.

Neben Kollaborationen ist auch der sogenannte Monats-Takeover ein Highlight im Store in der 213, Rue Saint-Honoré im 1. Arrondissement in Paris. Ende Juni zierten eigens für die Zusammenarbeit mit Colette produzierte Balenciaga Fahrräder und Accessoires den 1. Stock. Im September reihte sich die Japanerin Chitose Abe mit ihrem Label Sacai in die Riegen der großen Kollaborateure ein. Seit heute ist schmücken die Chanel Winter-Ready-to-wear-Kollektion 2017/18 und Cruise Kollektion 2018 den Takeover-Space. Bis zum 25. November sind eine traumhafte Kulisse sowie sämtliche Happenings zum Thema Musik sowie Beauty-Talks geplant.

Colette hat das Konzept Concept Store groß gemacht. Editionen und Kollaborationen in Zusammenarbeit mit namenhaften Marken aus den unterschiedlichsten Segmenten haben 20 Jahre lang Sammler und Anhänger hochwertiger Produkte und Marken bestimmt.

Bild: PR

Fred Perry Kampagne A/W 2017: Von Ikonen und Musikinspiration

Für die neue Loewe Kollektion ließ sich Kreativdirektor Jonathan Anderson von der Arbeit des britischen Künstlers, Textildesigners und Au …

Eine Kollektion inspiriert von William Morris

Für die neue Loewe Kollektion ließ sich Kreativdirektor Jonathan Anderson von der Arbeit des britischen Künstlers, Textildesigners und Au …