Richard Kern: Cinema of Transgression

16.12.2017, Events
 
16
 

Fotograf und Contributor unserer dritten Numéro Berlin Ausgabe, Richard Kern, feiert ein Screening seiner Filme im MOMA.

Kaum ein anderer repräsentiert die New Yorker Undergroundszene in seinen Arbeiten so gut wie Richard Kern. Der Künstler, Fotograf und Filmemacher wurde vor allem für seine Filme und später auch Musikvideos aus den 80er Jahren bekannt, die oftmals Undergroundgrößen des New Yorker East Villages wie Musikerin Lydia Lunch oder die Band Sonic Youth zeigten. Im Zuge dieser Cinema of Trangsgression-Bewegung entstanden etwa 15 Filme, die an diesem Wochenende, im Rahmen eines Screenings, im Museum of Modern Art in New York gezeigt werden. Darunter auch Kerns erster Fim „Goodbye 42nd Street“. Wie all seine Arbeiten spiegeln auch seine Filme die Ästhetik des Künstlers, die sich häufig auf die dunkle Seite der menschlichen Natur konzentriert und Thematiken wie Fetisch und Sexualität adressiert.

Richard Kern presenting his Cinema of Transgression Films
Saturday 16th December 2017
Program 1, 4 pm
Program 2, 7 pm
Museum of Modern Art, New York

Interview: Roberto Drago

Zum Release des Google Pixel 2 wurde auf einen ädaquat extravaganten Playground in Berlin eingeladen. Künstliche Intelli …

GOOGLE PIXEL 2 x BOILER ROOM

Zum Release des Google Pixel 2 wurde auf einen ädaquat extravaganten Playground in Berlin eingeladen. Künstliche Intelli …